Montag, 28. Februar 2011

bewährt

Im Januar hatte das Tochterkind Geburtstag. Vierzehn Jahre! Und irgendwie scheint man in diesem Alter etwas anspruchslos ob der Geschenke zu werden? Oder anders ausgedrückt: wunschlos glücklich?

Dann liegt es an Muttern, sich Gedanken zu machen...

Und weil man in dem Alter einfach den Geburtstagsshirts entwachsen scheint, es aber dennoch irgendwie etwas Persönliches geben soll, nähte Muttern fluchs noch ein Täschchen für das eigentliche Geschenk:


Und nach einem Monat kann ich stolz verkünden, es hat sich bewährt! :-)
(Ehrlich, ich hatte ja schon etwas an der Haltbarkeit des Druckknopfes gezweifelt... aber scheinbar unbegründet?)

Sonntag, 27. Februar 2011

Frühlingsgrüße

... an Euch alle!
Mal sehen wie lange er zur vollen Entfaltung braucht! :-)



Eine schöne Woche Euch allen!
Liebe Grüße,
Anja

Utensilo II der erste Zwilling...

Ich mußte heute - endlich mal ein so ziemlich ungestörter Tag... - mal ein wenig Zeit mit meinen Männern verbringen. Also bin ich nicht so wirklich zum Nähen gekommen. Mußte aber auch sein... Nächste Woche ist noch genug Zeit für die Maschinchen....
Aber ein kleines Utensilo gab es trotzdem. Es sollte eigentlich ein großes werden, aber durch einen Knoten im Hirn, passte es hinten und vorne nicht. So wird es eineiige Zwillinge geben. Der erste ist fertig ;-)


Und dank Wendeöffnung im schwarzen Cord sogar wendbar...


Für die Verlosung? Oder doch nicht? Hm...

Sonntagskuchen

Kuchen allein verspricht in unserem Haus ja schon freudiges Entzücken!

Ist er dann noch so sehr farbenfroh wie dieser, den ich heute Vormittag in den Ofen schob, muss die Laune einfach im oberen positiven Bereich angesiedelt sein!! :-)



(Inspiration von da , Rezept von dort)

Allen Mitlesern einen schönen Sonntagnachmittag!

Samstag, 26. Februar 2011

Der Lostopf.

Für die Verlosung wollte ich ja ein Utensilo nähen, unter anderem auch deshalb, weil ich das schon eine ganze Weile lang ausprobieren wollte. Also gab es heute die Premiere.
Ich hab allemöglichen Anleitungen gewälzt und dann einfach mal angefangen. Natürlich war die Wendeöffnung - ich HASSE Wendeöffnungen -  mal wieder viel zu klein und das Futter hatte einen Riss. Grrr... Also nichts für die Verlosung. Oder doch?
Na klar, wir brauchen doch schließlich auch einen Lostopf. Hier ist er:




Ein klein wenig gewagte Farbkombination, aber ich mag mein neues Utensilo (was es sein wird, nachdem es als Lostopf seinen Job gemacht haben wird). Ich hab den Rand nicht abgesteppt, ich mag die Übergänge immer ein wenig weicher.
Obwohl ich kurzzeitig ja versucht war ihn als Krone für Attilas den Hundekönig zu verwenden... ;-)



Und wieder stand das neue Maschinchen still... Nächste Woche, Mädchen, da geht es rund!!!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch allen,
Anja

Eine neue Bündchenhose in Gr. 86

für den kleinen S. wandert in die Post.
Petrolfarbener Sweat mit blauen Bündchen und euligen Knieflicken. Sie ist ein wenig größer geschnitten, durch die Bündchen sitzt sie trotzdem da wo sie hingehört und kann so vielleicht etwas länger getragen werden.
Ich hoffe sie gefällt Euch!





Ein schönes Wochenende an alle!

Liebe Grüße,
Anja
Ich hoffe ich schaffe es bald mal wieder an mein neues Maschinchen, spätestens nächste Woche ;-)

Freitag, 25. Februar 2011

angespornt

Nachdem die erste Buchhülle so gut gelang, spornte mich das natürlich an, noch mehr variable Hüllen zu nähen!

Wieder habe ich dafür einen kuschelweichen Babycord angeschnitten.

Während ich für die eine Buchhülle erneut das Eulen-Webband verwendete, habe ich um die andere ein weinrotes Samtband genäht (weil es - fast unverständlich ;-) - tatsächlich auch Bücherliebhaber gibt, die sich nicht zwingend mit Eulen auseinandersetzen mögen...)






Diese variablen Hüllen sind für Bücher mit einer Höhe bis 19 cm geeignet.

Der 100. Freitags-Füller von Barbara

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Eigentlich wäre es schön, bei diesem Sonnenschein draußen zu sein .
2.  Guttenbergs Ausreden... lächerlich.
3.  Gestern abend  war ich sogar zu müde zum sticken  .
4.  Der Sommerurlaub ist noch  so weit weg.
5.  Ich könnte niemals  ohne Kaffee den Bürotag überstehen.
6.  Ich würde das Kochen vermissen, wenn ich einen eigenen Koch hätte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend , morgen habe ich ein MRT von meinem Knie geplant und Sonntag möchte ich den letzten Tag vor der Strohwitwenzeit genießen !

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Anja

Donnerstag, 24. Februar 2011

Futter für die Mäuse

Die niedrigen Temperaturen verlangen nach Energie!
Und kleine Mäuse brauchen dafür gutes Futter -
um später wohlige Wärme abgeben zu können... ;-)

Deshalb steht hier ein riesiger Sack feinster Dinkel-Körner!
Damit, nachdem der Winter sich mit eisiger Kälte zurückgemeldet hat, hier keiner frieren muss!!




Kuscheln hilft natürlich auch, um sich zu wärmen...







Kleine Dinkel-Mäuse, aus bedrucktem Baumwollstoff genäht, ungefähr 17x17 cm groß. Einmal mit Perlenaugen, die andere nur mit Garn bestickt.
(Dinkelkissen sind käuflich zu erwerben ;-) )



Mittwoch, 23. Februar 2011

Ich habe ausgepackt...

Heute wurde meine lang ersehnte Brother Innov is 950 geliefert. Da Annes Auto bei der Kälte streikte, musste ich leider alleine auspacken. Aber dafür wird morgen zusammen ausprobiert!
Für heute Abend habe ich mir Vernunft auferlegt und möchte mich erstmal mit den Bedienungsanleitungen auseinandersetzen und dem neuen Programm.

Ich gebe zu, dass ich absolut nicht der Bedienungsanleitungstyp bin, das merke ich jetzt schon und spiele stattdessen mit dem Programm ;-)

Ich habe beschlossen, Euch - ob ihr wollt oder nicht - an meinen ersten Schritten mit der Stickmaschine teilhaben zu lassen.

Ich habe im Internet bestellt (ich bin nicht nur nicht der Typ für Bedienungsanleitung sondern auch nicht für Einweisungen... und billiger ist es auch). Das Angebot ist riesig...
Welche Maschine sollte es nun sein? Eine reine Stickmaschine? Zu teuer darf sie auf jeden Fall nicht sein. Inklusive Zubehör muss ich auf jeden Fall ein Stückchen unter 1000 EUR bleiben (und das ist meinem Mann - nicht ganz zu Unrecht ;-) ) schon schwer zu vermitteln.
Alles im vierstelligen Brother-Bereich ist einfach viel zu teuer. Großer Stickrahmen hin oder her, das geht einfach nicht. Und wenn ich das erst in DM umrechne.... Ohje... Da ist diese Maschine ja schon Irrsinn.
Am Ende habe ich zwischen der Brother Innovis 90, 900 und 950 überlegt. Beim Stickprogramm war ich zwischen Embird und PE-Design Lite (alle anderen Brother Programme sind für mich einfach unbezahlbar... selbst wenn ich das Geld locker hätte, wäre nicht bereit das zu bezahlen... Und eine Digitalisierungsikone bin ich nun auch nicht, dass sich die Investition für mich lohnen würde). Embird Basic kann ja so ziemlich gar nichts, wie ich gelesen habe. Man müßte sich wenn das komplette Paket holen... Das wäre auch wieder teuer. Also bin ich doch bei PE-Design Lite gelandet , zu dem es ja zwiespältige Berichte gibt. Wenn ich an dessen Grenzen stoße, kann ich mich immernoch vergrößern. Gleiches gilt für den Stickbereich.
Also wurde es am Ende die Brother Innov is 950 mit der Sticksoftware PE Lite. Bei dem Angebot musste ich einfach zuschlagen.

Ich hatte vor lauter Aufregung eim Kauf natürlich vergessen Zubehör mitzubestellen. Die Überlegerei und Internet-Wälzerei ging wieder von vorne los.... Am Ende habe ich mich - erstmal - für die absolute Sparversion entschieden: Stickvlies. :-) Das einfachste. Es gibt gefühlte 100.000 verschiedene Arten. Ich werde Euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.
Stickgarn (von Madeira) hatte ich noch hier, ein freud'scher Verbesteller quasi.
Unterfaden habe ich hier in der Gegend nicht bekommen, aber rausgefunden, dass Ovigarn auch funktioniert. Davon habe ich mehr als genug hier.
Sprühkleber, Stickfolie usw. werde ich nach meinen ersten Versuchen ordern. Ein paar andere Stickvliese habe ich mit meiner gerade getätigten Stoffbestellung geordert.

Hier noch ein Foto:

Sieht sie nicht wunderschöne aus in der Abendsonne...
Und was sie alles kann....

Aber dazu morgen mehr. Dann gibt es auch noch mal eine genaue Liste, was drin war im Paket.
Und da mein Mann heute Fußball schauen will (und ich den Verein nicht sehen kann), werde ich doch noch mal ins Nähzimmer verschwinden ;-)

Liebe Grüße, ich hoffe ich habe Euch mit meinem Roman nicht verjagt,
Anja

Sie ist da!!!


Ich geh mal auspacken.... hihi

Spendenaktion „Hilfe für Christchurch“

Liebe Mitleser,

ihr habt bestimmt vom Erdbeben in Neuseeland gehört.
Die Wahlneuseeländerin Christine hat, um der Stadt Christchurch und ihren Einwohnern zu helfen, eine Spendenaktion gestartet.
Im Dawandashop KiwiHelp können Kreative aller Gewerke ihre Spendenartikel anbieten (wie genau das funktioniert erfahrt ihr auf Christines Blog ) und interessierte Kreative und Unkreative ;-) diese Artikel erwerben. Der Erlös wird abzüglich der Dawandagebühren für ein Hilfsprojekt in Christchurch gespendet.

Wenn ihr auch helfen wollt, spendet doch einen Artikel, kauft im Dawandashop oder verlinkt die Spendenaktion in Eurem Blog.

Wir Wiesenfische werden natürlich auch mitmachen. Da wir aber gerade beide arbeiten sind, ist es etwas schlecht mit der Kommunikation. Wir werden uns aber heute Abend etwas ausdenken.

Seid liebgegrüßt.
Anja

Montag, 21. Februar 2011

Verlosung: für Lese-Eulen

Da für die Verlosung hier bei den Wiesenfischen eine Buchhülle gewünscht wurde, habe ich mich heute herangewagt und den wunderschönen Babycord angeschnitten, der so schmeichelnd in den Händen liegt.

Genäht habe ich eine Art Universal-Hülle, so dass unterschiedlich dicke Taschenbücher bequem damit eingeschlagen werden können.
Und weil dies ja eher Vernarrte nutzen, die wahrscheinlich bis tief in die Nacht lesen, habe ich die Hülle noch mit einem hübschen Eulenwebband verziert: für echte Lese-Eulen eben!





Ich gestehe, dies ist der erste Versuch gewesen, eine Universal-Hülle zu nähen! Aber es gelang, so wie ich es mir vorstellte ;-)
Künftig wird es wohl davon noch mehr zu sehen geben...
(Gerne nähen wir aber auch nach Wunschmaßen!!)


Sonntag, 20. Februar 2011

Auch andere Blogs machen Verlosungen...







 




Da ich sowieso nie was gewinne, kann ich Euch ja diesen Hinweis hier lassen ;-)

Schon wieder ein produktiver Tag...

Am Vormittag habe ich die letzte der zugeschnittenen Hosen fertig genäht. Nach einer weiteren geopferten Ovinadel, sind alle Bündchen dran. Ich habe festgestellt, dass mein Kind doch ein wenig dicker geworden ist (also für seine Verhältnisse ;-) ). Die Nähte der Hose werden ganz schön beansprucht... Vielleicht im Frühling - ohne warme Unterwäsche - wieder etwas weniger spannend.




Mittags habe ich endlich die lange fällige Monstermütze fertiggestellt und festgestellt, dass mir der Stoff mit jedem Anblick besser gefällt. Er lässt sich mit so vielen Farben kombinieren.



Dazu das passende Halstuch. Irgendwie habe ich die ideale Halstuchgröße noch nicht gefunden, ich suche und experimentiere weiter...



Last but not least: Ein Pullover für den Sohnemann, heute Abend noch anprobiert. Sitzt perfekt. Ohne jegliche Verzierung. Angelehnt an den Schnitt des Faschingsschlafanzugoberteils, den ich mir zusammengebastelt habe. Dabei habe ich gleich mal an der Optimierung des Halsausschnittes gearbeitet. Ein paar Pullover und Schlafanzüge werden noch folgen. Ich bin sehr zufrieden! Achja und trotz Bündchen keine neue Ovinadel!



Passen eigentlich nur meinem Kind die Sachen von der Stange nicht?



es frühlingt



Hier zieht ganz allmählich der Frühling ein. Im Haus duften die Hyazinthen - und ich bin immer wieder erstaunt ob der Blütenpracht, die sich tatsächlich aus der Zwiebel herauswagt!
Wen wundert es da, dass die Gedanken schon ein wenig voraus reisen?? :-)




Samstag, 19. Februar 2011

Unsere erste Verlosung

Erstmal vielen, vielen Dank an die Kommentare von Sarah und Bea - und die geheimen Emails und Nachrichten über soziale Netzwerke ;-).
Wir wollen am 08.03. - dem internationalen Frauentag - die Auslosung machen, vor allem deshalb, weil uns von vielen Seiten mitgeteilt wurde, dass ihr mal was "nur für Euch" gewinnen wollt, die kinderlosen Leserinnen haben sich ausschließlich per Email gemeldet und auch Sie hätten gerne was "nur für die Frau". Welcher Tag sollte also besser passen als der 08.März?
Zu gewinnen wird es folgendes geben:

1. Kosmetiktäschchen
2. Utensilio
3. Buchhülle (für verschiedene Größen nutzbar)




Sollten uns (oder Euch!?) noch mehr Dinge einfallen, werden wir sie der Liste hinzufügen. Ebenso Fotos der fertiggestellten Dinge.

Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen wollt, hinterlasst bitte einen Kommentar unter diesem Post mit Eurem Wunschgewinn (sollten noch weitere Dinge nach Eurem Post dazugekommen sein, könnt ihr Eure Wahl natürlich noch ändern...). Ihr solltet schon regelmäßige Leser unseres Blogs sein.
Wenn der Gewinner uns innerhalb von 10 Tagen nach der Verlosung nicht seine Adressdaten schickt, werden wir neu auslosen.

Also viel Spaß und viel Erfolg und einen schönen Abend,

Anne und Anja
(die beide NIE was gewinnen ;-) )

edit: Da habe ich doch gleich mal das Foto der wunderschönen Buchhülle nachgetragen.

Achja, ihr könnt unsere Verlosung natürlich gerne bei Euch verlinken. Das (bald die) Foto(s) könnt ihr dafür natürlich gerne nutzen. Wenn ihr dafür noch ein Los mehr haben wollt, schreibt bitte noch einen extra Kommentar. ;-)

Qualitätskontrolle

Im September habe ich meinem Sohn eine Bündchenhose genäht. Er trägt sie immer, wenn sie verfügbar ist. Ich liebe diese Hose. Er ist damit sowohl drinnen als auch draußen gekrabbelt, sie ist im Dauergebrauch und wurde schon zigmal gewaschen. Sie ist eine der wenigen Hosen, die meinem kleinen schlanken Jungen kein Bein stellen -daher heute auch die Nachschubbeschaffung...
So sieht sie heute aus - 2 Kleidergrößen und (mir fällt gerade auf AUF DEN TAG GENAU) 5 Monate später:



Man sieht, dass die Knieflicken vor 5 Monaten noch etwas zu tief waren (heute sind sie genau richtig). Sie ist dreckig. Hätte sie vielleicht mal frisch gewaschen fotografieren sollen, aber er hatte sie heute bis zum Bad an und ich brauchte die Hose als Abgleich für die neuen Hosen, dabei ist mir erst eingefallen, dass ich sie nach der Zeit mal zeigen könnte. Ansonsten sind alle Nähte noch da wo sie sein sollen und der Stoff hat (außer den den Krabbelreibungspunkten) keine Farbe verloren. Ich bin echt zufrieden. Und bei der bisherigen "Wampenentwicklung" ist zu erwarten, dass er sie nochmals 5 Monate tragen kann, dann wahrscheinlich als Hochwasserhose. Ich werde berichten ;-)

Neue Hosen für den Sohnemann

Im November habe ich einige Hosen für den kleinen Mann zugeschnitten. Und da lagen sie und lagen sie, wurden begraben und anderen Zuschnitten und Stoffen, zogen um ins neue Nähzimmer und lagen immernoch da. Heute wurden sie ausgebuddelt (ich räume gerade das Nähzimmer auf, warum sag ich Euch gleich ;-) ).
Zwei der drei noch unfertigen Hosen habe ich heute fertiggestellt, bei der dritten fehlen noch die Bündchen, aber nach einem neuerlichen Nadelbruch der Overlock (diesmal nur eine), hab ich für heute Feierabend gemacht.
Aus dem wundervollen Sweatstoff, den ich beim großen Auktionshaus mal ersteigert habe.



Blauer Sweat, dunkelrotes Sanetta-Bündchen, Knieflicken verziert mit enemenemeins Webband Nachteulen.



Grüner Sweat, dunkelrotes Sanetta-Bündchen, Knieflicken aus dem Eulenjersey von Stoff und Stil.
Sie sehen sehr schlank aus. Das sind sie auch, wie der Sohnemann ;-)

Noch eine neue Zipfelmütze zum Faschingskostüm.

Da sich das Faschingskostüm am Montag auf den Weg zu einem süßen Mädchen, quasi der Namensvetterin meines Sohnes, macht, wurde es noch mit einer eigenen Zipfelmütze verschönert. Die ursprüngliche Zipfelmütze hatte ja meine Ovinadeln geschrottet (argh! Ich bestelle nie nie wieder diese Bündchen. 3 Nadeln sind schon flöten gegangen!) und sie war daher nicht wirklich vorzeigbar. Außerdem fand ich, konnten bei einem Mädchenkostüm ruhig noch ein paar Herzen mit auf die Mütze. Et voilá.



Und so sieht das Ganze dann im Ganzen aus:








Meine lieben Damen, ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Kostüm und süße Träume im anschließenden Gebrauch.

Dienstag, 15. Februar 2011

Braucht jemand ein Faschingskostüm in Gr. 86? Eher für Mädchen...

Morgen ist Fasching in der KiTa. Also hat sich die kranke Anja nach stundenlanger Wartezeit, ohne Stimme aber mit Kopfschmerzen ins Nähzimmer verzogen, um den Sohnemann einzukleiden.
Ich habe ein Faschingskostüm genäht. Aber mein Mann hat sein Veto eingelegt. Schließlich hat er einen Sohn und keine Tochter... Naja, so ganz Unrecht hat er nicht!
Seht selbst:

Frl. Rosenrot von Janeas World ist nun nicht der Jungsstoff... Aber es ist schließlich Fasching... Und als Wiesenwichtel wäre er so, finde ich, schon durchgegangen. Danach wollte ich es als Schlafanzug verwenden.
Nun ja, jetzt zermartere ich mir das Hirn, was er stattdessen anziehen soll. Es wird wohl auf Badehose über der Strumpfhose, Muskelshirt über dem Langarmbody und Sommerhut hinauslaufen. Sandalen müßte ich auch noch irgendwo herumliegen haben?
Das Faschingskostüm/der Schlafanzug ist wirklich toll, finde ich. Die Mütze ist "mal schnell dahingenäht" und ich habe dabei erstmal meine Ovi-Nadeln angebrochen. Grrrrrr! Und hab natürlich keine mehr hier....

Montag, 14. Februar 2011

Verlosung - seid kreativ - wir sind es nicht...

nun ist es raus... ;-)
Also, im Ernst. Wir zermartern uns schon seit einiger Zeit das Hirn, weil wir gerne eine Verlosung machen wollen (schon im Advent machen wollten) und uns irgendwie nichts einfällt. Was selbst genähtes liegt ja nahe, aber es sollte ja auch etwas sein, was nicht nur einer gut findet ;-) Für eine Babyhose Gr.56 ist der Kreis der Interessenten ja doch recht eingeschränkt. Selbst aussuchen lassen? Dann ist es ja noch nicht fertig, wenn ausgelost wird... Verschickbar sollte es auch sein (bezahlbar...). Ein Jahresnähprojekt sollte es nun auch nicht unbedingt sein...
Wir brauchen also Eure Hilfe. Was wollt ihr denn losen? Eure Vorschläge sind gefragt. Wer sich mit einem Vorschlag beteiligt, bekommt natürlich ein zweites Los bei der Verlosung. ;-)
So, meine Lieben, seid kreativ!!
Liebe Grüße,
Anja

Mittwoch, 9. Februar 2011

Erster Verkauf bei Dawanda !!

Gestern klingelte mein Handy. SMS von Dawanda. "Sie haben.... verkauft" Da war ich dann doch gespannt was und an wen und überhaupt. Laptop angemacht. Emails abgerufen. Dwanda gratuliert mir doch tatsächlich zum ersten Verkauf... Fand ich ja schon irgendwie schmeichelhaft ;-)
Wir wollen Euch an unserer Freude teilhaben lassen und machen eine kleine Verlosung zur Feier unseres ersten Verkaufs und zu Ehren meiner Oma (die übrigens Näherin war und nie verstanden hat, warum ich selbst nähe, wo man doch heutzutage alles kaufen kann, aber doch immer mal ein wenig Stolz auf ihre Enkelin war, weil sie näht und strickt, wie sie es früher gemacht hat....).
Was wir verlosen, wissen wir noch nicht genau. Mein Kopf ist noch ziemlich voll mit allerhand Gedanken, am Wochenende werde ich dort Platz für die Verlosung schaffen, dann erfahrt ihr, was wir uns für euch ausgedacht haben.
Liebe Grüße an Euch alle,
Anja

Eingehüllt...

Heute war ich schon wieder fleißig, das wird ja langsam unheimlich.

Die Woche ist leider anders gelaufen als geplant. Nach zwei Tagen Arbeiten wollte ich drei Tage Urlaub nehmen und hier mit meinem Mann einiges im Haus schaffen, weil er laut Arzt (O-Ton letzte Woche) ja nächste Woche wieder stundenweise arbeiten gehen soll...
Am Freitag Nachmittag wurde ich in der KiTa mit den Worten "Ihr Sohn kriegt scheinbar eine Bindehautentztündung"  empfangen, da befürchtete ich schon, dass der Plan nicht ganz aufgehen wird. Seine Erkältung wurde schlimmer, das Fieber stieg. Also Montag erstmal zum Arzt (Ferien, viele Kinderärzte zu - unsere auch, sowieso zu wenig Kinderärzte, perfektes Erkältungswetter; ergo: selbst bei unserer Hass-Kinderärztin, volles Wartezimmer *ächz*). Diagnose: Bindehautentzündung und "fette Bronchitis". Na super... Ehemann zu viel gelaufen - soll ja voll belasten - Schmerzen. Toll. Gestern Anruf von meinen Eltern. Meine Oma ist gestorben. Auch wenn es eigentlich eine Erlösung für sie war, es haut einen erstmal um... Also Freitag zur Beerdigung, 4 Stunden Fahrt hin, 4 Stunden Fahrt zurück, mit (krankem) Kleinkind wird das spannend... Im Endeffekt also anstatt zwei Tagen Arbeit und drei Tagen Urlaub, 3 Kinderkrankentage, 1 Tag Urlaub und 1 Tag Sonderurlaub. Und eigentlich bin ich selber krank... Aber ist ja egal.
Auf jeden Fall habe ich allen Grund mich abzulenken und da heute ein Fußballspiel läuft (Freundschaftsspiel gegen Italien), das mich nicht die Bohne interessiert, habe ich mich in mein Nähzimmer verkrümelt.
Dabei hab ich folgendes festgestellt:
1. ich hab immernoch keine neue Glühbirne in meiner Nähmaschine, auch wenn man länger ohne Licht näht, wird es nicht besser...
2. ich muss mir nochmal ein paar Tage Urlaub nehmen, denn ich habe ca. 20x40cm Arbeitsfläche im Nähzimmer frei... das ist einfach zu wenig... Aufräumen war ja für diese Woche geplant.
Geschafft hab ich aber immerhin zwei Punkte meiner To-Do-Liste!!

Eine Mutterpasshülle für meine liebe Freundin M., die ich schon seit einiger Zeit machen wollte, aber nun doch endlich fertig habe.


Ist bestimmt nicht perfekt. Ist mein Erstlingswerk ;-) Hab bisher nur geschlüpfte Babys und ihre Mamas benäht ;-) Dafür mußte ich erstmal meinen Mutterpass suchen... Bevor er wieder in der Versenkung verschwindet, werde ich ihm auch noch ein neues Kleid verpassen.

Und eine Notizbuchhülle, mit einem weiteren Stück von Hamburger Liebes Eulenreigen von Farbenmix:


Für mich :-) Nein, ich steh überhaupt nicht auf Eulen, das sieht nur so aus ;-)

Dienstag, 8. Februar 2011

Anleitung für Dachfenster Moskitonetz

Ich kopier die Anleitung aus dem letzten Sommer aus meinem privaten Blog mal hierher...

So, heute Vormittag habe ich es endlich geschafft ein zweites Fliegengitter zu bauen. Es war viel zu heiß, deswegen alles etwas schlampig, aber ist egal, es funktioniert auch so... Diesmal habe ich als Leisten keine dünnen Spanplattenreste genommen, sondern Laminatreste. Macht das ganze auch wieder stabiler.... Natürlich mit Liebe gesägt vom Hausherren!

Man braucht:

- die Maße seiner Dachfensteraussparung
- 2 Leisten in der Länge der Aussparung (A-Leisten)
- 2 Leisten in der Länge der Aussparung + Breite der Leiste (B-Leisten)
- 2 Leisten in der Breite der Aussparung (B-Leisten)
- 2 Leisten in der Breite der Aussparung+ Breite der Leiste (A-Leisten)
- 1 Stück Stoff mind. in der Größe der Dachfensteraussparung + 2mal Breite der Leiste
- 1 Stück Moskitonetz mind. in der Größe der Dachfensteraussparung + Breite der Leiste
- Kleber, Schere

Den Stoff mit der schönen Seite nach unten auf den Boden legen. Am Besten irgendwo, wo man auch kleben kann.... (sonst muss man nochmal umziehen wie ich...)


Dann trägt man den Kleber nach Anweisung auf die A-Leisten auf und klebt sie als Rechteck auf das Tuch.


Dann den Stoff innen ausschneiden und noch so viel Stoff überstehen lassen, dass man den Stoff nach innen umklappen und auf den Leisten festkleben kann.


Nachdem der Stoff auf den Leisten festgeklebt ist, das Moskitonetz aufkleben. Am Besten mit etwas mittigerem Reisverschluss als ich das gemacht habe... (es war so ätzend warm da draußen... alles sehr schlampig, aber das Gitter erfüllt seine Funktion...)


,Dann das überschüssige Moskitonetz abschneiden, Kleber auf die B-Leisten auftragen und diese auf das Moskitonetz kleben. Auf den beiden nächsten Fotos hab ich mal Nahaufnahmen einer Ecke gemacht, damit man sieht wie sich die Leisten überschneiden und warum ich dies A/B-Leisten-Geschichte gemacht habe... Durch die Überschneidung hat das Gitter viel mehr Stabilität, vor allem wenn man es den Winter über nicht am Fenster lassen will (da ist es ja festgeschraubt), sondern es irgendwo stehend lagern will...

Wenn die B-Leisten aufgeklebt sind, den überschüssigen Stoff so abschneiden, dass der Stoff außen umgeklappt und festgeklebt werden kann.


Dann festkleben.


Fertig.


Und dann bei wohligen 30°C!!!!!!! im Dachgeschoss den Hausherren bitten, es noch schnell vor der Spätschicht anzuschrauben, damit heute Abend moskitofreie Durchlüftung sicher gestellt ist...


Wenn ihr Fragen habt, einfach fragen...