Montag, 4. April 2011

Nur ganz wenig geschafft im Lazarett...

Während man sein krankes, stark fieberndes Kind stillt, kann man seine To-Do-Liste zwar bis ins Unendliche verlängern, denn eine Hand zum Surfen hat man oft frei, aber geschafft wird sonst natürlich nichts...
Der arme kleine Sohnemann hatte tagelang über 40° Fieber, nichts gegessen, das bißchen wieder erbrochen... Hab ihn noch nie so gesehen... Aber nun geht es laaaangsam bergauf. Gestern wurden wieder 3 Schritte am Stück geschafft, heute schon ein paar mehr. Morgen macht der Papa mal Krankenwache, ich bin gespannt ;-)
Der kleine Grinsefisch, hat ein Buch, das er jeden Morgen erstmal durchlesen muss, bevor er aufstehen kann. Da putzt ein kleiner Junge seine Zähne, der ein T-Shirt anhat, auf dem ein Fußball abgebildet ist. Und jeden Morgen geht es dann erstmal "Toooooooor! Toooooooooor!" Außer in den letzten Tagen :-(
Da es mal wieder Zeit für "Tooooooooor! wurde, habe ich gestern Abend schnell das Fußball-Freebie von Zaubermasche runtergeladen, den selbstentworfenen Pullover von der Wäscheleine geklaut, dem ich eh noch eine Applikation oder Stickerei schuldete, und mein Maschinchen angeworfen. Das Maschinchen arbeitete fleißig, während bei uns im Wohnzimmer Tatort lief. Und heraus kam das:


Und ein "Tooooooooooor! Tooooooooooor!" für die glückliche Mama heute Morgen.

Und nachdem der Ehegatte heute von der Arbeit kam und exklusive Vater-Sohn-Zeit vom Sohn gewünscht wurde, verzog sich Mama für eine halbe Stunde an die Nähmaschine und probierte ihre neueste Ebook-Errungenschaft aus. Das Beanie-Ebook von NupNup.


Ich finde es klasse. Es ist noch nicht gerafft, wobei ich am überlegen bin, ob ich mir das spare, ich finde es auch so schick. Kranke Modells dürfen nicht arbeiten, deshalb gibt es nur ein Mützenfoto ohne Kopf ;-) Meine Beanie ist schon in meinem Kopf, aber mir fehlt noch das passende Bündchen, dann hab ich es auch bald auf dem Kopf.
Euch allen eine schöne Woche,
Anja

Kommentare:

  1. Achja und ein Nachtrag: Es mag manchen Mitmenschen beim Anblick des rot-blauen Pullovers mit Fußball-Motiv der Verdacht beschleichen, wir seien FC-Bayern-Fans. Das sind wir NICHT!!

    AntwortenLöschen
  2. Oj. Gute Besserung an den kleinen Grinsefisch!!!
    Und gut zu wissen, dass der FCB bei Euch nix zu suchen hat ;-)

    AntwortenLöschen